• Bea_2197
  • Bea_7719
  • Bea_7783
  • Bea_7883
  • Bea_7898

Aktuell

Weiterbildung "Sucht im Alter" am Dienstag, 30. September 2014 von 14.00 bis 17.00 Uhr im Volkshaus

Urs Rohr von der Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich und Domenic Schnoz von der Fachstelle zur Prävention des Alkohol- und Medikamenten-Missbrauchs erläutern, wie sich Freiwillige gegenüber Personen mit einer Sucht verhalten und sie unterstützen können.    

100 neue Mitglieder gesucht

"Meine Nachbarschaftshilfe ist auch deine Nachbarschaftshilfe." Unter diesem Motto suchen wir neue Mitglieder, die mit ihrer finanziellen und ideellen Unterstützung unsere Quartierinstitution mittragen. Mehr dazu finden Sie unter "Mitgliedschaft".  

Für die Agenda:

  • Rundgang in den neuen Quartieren rund um den Bahnhof Altstetten anfangs/Mitte September. Details folgen.
  • Führung im Fraumünster für unsere Freiwilligen am 6. Dezember 2014.
  • Jeden Montag von 14.00 bis 16.30 Uhr im Beizli der katholischen Kirche Heilig Kreuz an der Saumackerstrasse 81 in Altstetten: Käfele, Plaudern, Spielen etc.

 

Jahresbericht 2013


Rückblick des Präsidenten, der Vermittlungsstelle, Statistiken, Abschluss 2013, Budget 2014, Berichte von Freiwilligen und Klienten, Spenden 2013.

     

Wir suchen laufend Freiwillige, die bereit sind, ab und zu oder regelmässig Einsätze zu leisten.

 

Zum Beispiel:

  • Einen kleinen Hund ein- bis zweimal pro Woche am Abend bei sich aufnehmen.
  • Mit einer bald 50 Jahre alten Dame alle zwei Wochen spazieren und reden.
  • Eine Dame im Rollstuhl am Freitagnachmittag zum Einkaufen begleiten.
  • Ersatzgrossmutter sein für 9 und 5 Jahre alte oder 4 und 1 Jahre alte Geschwister oder für einen 2 Jahre alten Bub.
  • Bei Abwesenheit des Besitzers einen Hund in der Nähe des Hallenbades betreuen.
  • Mit einem Mädchen in der 1. Sek., deren Schwester in der 6. Klasse oder dem Bruder in der 5. Klasse Mathe und wenig Deutsch üben. Die Freiwillige würde die Nachhilfe bei der Familie geben.
  • Einer Dame im Rollstuhl bei der Pflege des Gartensitzplatzes helfen.
  • Mit einer älteren Dame regelmässig spazieren.
  • Eine 83 Jahre alte Dame besuchen und mit ihr in ihrem Garten werken.
  • Ab 2015 etwa sechsmal pro Jahr am Sonntagmorgen Patienten im Triemlispital zum reformierten Gottesdienst begleiten.
  • Einem Herrn beim Bahnhof Altstetten als Ansprechperson für den Rot Kreuz-Notruf zur Verfügung stehen.
  • Mit einem Schüler in der 1. Sek oder seinem Bruder in der 6. Klasse Deutsch und Französisch üben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte rufen Sie uns an: 

Nachbarschaftshilfe Kreis 9
Monika Dohner und Rosmarie Stierlin
Dachslernstr. 2
8048 Zürich
Tel. 044 432 82 22
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.